News

Fensterpflege zahlt der Staat

Lassen Sie sich die Pflege, Wartung, Sanierung oder Aufwertung Ihrer Fenster (zum Teil) vom Staat bezahlen!

Ab 01. Januar 2009 können Sie nach § 35a EStG "haushaltsnahe Dienstleistungen" bis zu 1.200,- € direkt von der Steuerschuld abziehen!

Dies gilt für alle handwerklichen Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsarbeiten an Ihrem selbst genutzten Haus, Ihrer Wohnung sowie auf Ihrem Grundstück. Begünstigt sind beispielsweise folgende Arbeiten:
• Streichen und Tapezieren, Erneuerung von Bodenbelägen
• Modernisierung des Badezimmers und natürlich...
• Pflege, Wartung und Sanierung Ihrer Fenster

Die steuerliche Förderung ist auf die Dienstleistung (Arbeits- und Fahrtkosten) beschränkt. Unberücksichtigt bleiben die Materialkosten. Bei unseren Rechnungen werden die Dienstleistungskosten deshalb extra ausgewiesen.

Rechnungen dürfen nicht bar bezahlt werden, sondern müssen per Überweisung erfolgen!

Handwerksleistungen können bis zu 20 % der Aufwendungen, max. 1.200,- €/Jahr, direkt von der Einkommenssteuerschuld abgezogen werden.

Sprechen Sie mit Ihrem Steuerberater!

Sonderangebot

Fenster-Check inkl. Einstellen und Ölen der Beschläge sowie kritische Durchsicht Ihrer Fenster.
Nur gültig für die Region von Regensburg bis Straubing.

Preisbeispiel bei Einfamilienhaus mit einflügeligen Holzfenstern:

  • pauschal 178,- €